Bereits im Frühjahr feierte, die in Telfes geborene Ordensfrau Sr. Seraphika Schmidt mit ihren Verwandten und ihren Mitschwestern das 60zig jährige Ordensjubiläum. Am 1. Mai 1959 legte Anna - so ihr Taufname, ihre erste Profess ab und trat in den Orden der Tertiarschwestern des Hl. Franziskus in Hall ein.

Mehr als 50 Jahre arbeitete Sr. Seraphika im Missionshaus in Absam. Durch ihre bescheidene und fröhliche Ausstrahlung war sie der gute Geist im Missionshaus. Sr. Seraphika blieb ihrer Heimatgemeinde Telfes stets sehr verbunden und hat wohl viel für unsere Pfarrgemeinde gebetet – Vergelt´s Gott.

 

 

Wir wünschen Sr. Seraphika einen geruhsamen Lebensabend im Klaraheim in Hall und gratulieren recht herzlich.

 

Pfarrkurator Diakon Leo Hinterlechner

Foto von Bernhard Dießner

Ministrantenausflug | 08. Bis 10 Juni 2019 | Bodensee

 

Am Samstag den 08. Juni war es so weit, 9 Ministrantinnen und 9 Ministranten, begleitet durch 6 Crewmitglieder machten sich auf den Weg ins Ländle. In Feldkirch, der ersten Station wurde sogleich der Tierpark und die Schattenburg erkundet. Die „Ratschentechnologie“ der Schattenburg mit der von Telfes wurde sofort verglichen. Ein kleiner Vorsprung der „Telfer Technologie“ konnte dabei eindeutig festgestellt werden. Am Abend, eigentlich zur Entspannung gedacht, wurden die Ministranten gemeinschaftlich beim Gottesdienst in der Kirche von Hard entsprechend Ihrer Kenntnisse eingesetzt. Danach brauchte jeder eine Erfrischung im Bodensee, herrlich kühl, nass und verboten, aber super. Dass nach so einem Tag keiner der Minis schlafen konnte, versteht sich ja von selbst.

Der Sonntag war geprägt von einer Schiffsfahrt nach Friedrichshafen und dem Besuch im Zeppelinmuseum. Anschließend durfte der obligatorische Besuch bei einer namhaften „Fast Food Kette“ nicht fehlen. Nach erfolgter Heimkehr wurde dann noch der Versuch gestartet, Fußball zu spielen, ja aber das Einzige was wirklich flog, waren die „Mücken“, da hat dann nur noch „Brumm Brumm“, das bewährte „Anti Insektenspray“ gewirkt. Auf Grund wichtiger Themen mussten einige Minis leider auch in dieser Nacht auf den Schlaf verzichten.

Nach einer weiteren schlaflosen Nacht haben wir noch die Wallfahrtskirche „Unsere Liebe Frau Mariä Heimsuchung“ sowie die Fridolin-Stein-Kapelle mit dem Quarzmarmorstein, in welchen angeblich der Hl. Fridolin bei einem Gebet mit seinen Knien eingesunken ist besichtigt. Den Abschluss bildete die Fahrt mit der Pfänderbahn auf den Pfänder mit Mittagessen. Nach all den Strapazen wurde es Zeit die Heimreise anzutreten und die Minis konnten in die Autositze „einsinken“ und sich bei der Heimfahrt erholen und ausschlafen. Am Abend sind wieder alle in Telfes wohlbehalten angekommen und mit einer kleinen Andacht haben wir den Miniausflug beendet. Noch ein großes „Danke“ an Leo und Gabi, die den Ausflug so wunderbar organisiert haben.

 

Bernhard Hofer

 

Nach der Vorabendmesse am Samstag, 7.9.2019, der von einer Bläsergruppe der Musikkapelle Telfes und Direktor Josef Wetzinger an der Orgel wunderbar gestaltet wurde, durften Pfarrer Augustin Kouanvih und seine Pfarrhaushälterin Maria Schönauer viele Hände  schütteln und viele gute Wünsche für ihren neuen Tätigkeitsbereich im Stubai  entgegen nehmen.

Der stellvertretende Obmann des Pfarrgemeinderates Bernhard Hofer begrüßte unseren neuen Pfarrer im Namen der Pfarrgemeinde von Telfes.

Christl Ilmer organisierte mit ihren Helferinnen und Helfern eine Agape, die zum Verweilen einlud – danke.

Wir wünschen dir lieber Augustin, dass es dir gelingt in unserem wunderschönen Tal eine neue Heimat zu finden.

Gottes Segen und das Wohlwollen der Menschen soll dich immer begleiten, das wünsche ich dir im Namen der Pfarrgemeinde Telfes.

 

Pfarrkurator Diakon Leo Hinterlechner

 

Mit dem Erscheinen des Kirchenführers ging ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung. In dem nun vorliegenden Heft, hat das Autorenteam Prof. Dr. Karlheinz Töchterle und Mag. Rudolf Silberberger eine Lektüre geschaffen, die der Bedeutung der Pfarrkirche zum hl. Pankratius in Telfes mehr als gerecht wird. Für die Beschreibung der Orgel kamen Textunterlagen von Volker Friedrichs, der wöchentlich Kirchenführungen für Interessierte aus nah und fern anbietet, zur Anwendung.

Mag. Sabine Töchterle stellte mit anderen Quellen das nötige Fotomaterial zur Verfügung. Allen, besonders dem Verlag St. Peter in Salzburg, sei für ihr Engagement gedankt.

Die Texte und Bilder des Kirchenführers erschließen vor dem Hintergrund eines historischen Überblicks zur Dorfgeschichte die einzelnen Gestaltungselemente des Kirchenbaues.

Einen mehr als tausendjährigen Rückblick in die Geschichte der Vorgängerbauten unserer Kirche gewähren die Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen, die unter der Leitung von Mag. Johanns Pöll im Jahr 2004 durchgeführt wurden. Einige Erkenntnisse, die dabei gewonnen wurden, finden auch im Kirchenführer ihre Erwähnung.

Am Rosenkranzsonntag wurde im Rahmen des Frühschoppenkonzertes der Musikkapelle Telfes im Anschluss an das Hochamt und die Prozession der Kirchenführer offiziell vorgestellt und gegen einen kleinen Kostenbeitrag zum Kauf angeboten. Auch in der Kirche / Schriftenstand liegen noch Kirchenführer gegen einen kleinen Unkostenbeitrag auf.

Ich wünsche allen, die den Kirchenführer zur Hand nehmen, dass sie die Bedeutung dieses Gotteshauses noch tiefer erfassen und in Dankbarkeit an jene denken, die dieses beindruckende Bauwerk geschaffen haben.

Auf die Fürsprache des hl. Pankratius segne Gott diese Kirche und alle, die sich darin versammeln um in Stille oder bei den Gottesdiensten ihr Leben Gott anzuvertrauen.

Pfarrkurator Diakon Leo Hinterlechner

 

 

 

 

Da es sich im vergangenen Jahr gut bewährte, wurde auch heuer das Herz-Jesu-Fest am Abend des Herz-Jesu-Freitags mit einer Feldmesse bei der Plövner Kapelle und der anschließenden Prozession gefeiert.

Es lag allerdings auch Wehmut in der Luft, denn Pfarrer Mag. Josef Scheiring feierte seinen letzten Gottesdienst an einem Festtag in der Pfarre Telfes.  Pfarrer Josef bedankte sich für die wohlwollende Aufnahme und die Unterstützung in den vergangenen 12 Jahren als Pfarrer von Telfes.

Die Sorge über den rückläufigen Kirchenbesuch und die zögerliche Haltung bei den zuständigen Verantwortungsträgern in der Kirche, das Priesteramt auch für verheiratete Männer und Frauen zu öffnen, sprach Pfarrer Scheiring in seiner Predigt an.

Nach dem Abschluss der Prozession lud der Pfarrgemeinderat zur Agape bei der wir uns von Pfarrer Josef verabschieden konnten. Pfarrer Josef wies auch darauf hin, dass er bis zum Einstand seines Nachfolgers Pfarrer Dr. Augustinus Kouanvih am 1.9.2019 alle Aufgaben wahrnehmen wird.

Wir danken der Musikkapelle Telfes und der Schützenkompanie Telfes für die festliche Mitgestaltung des Herz-Jesu-Festes.

Lieber Josef, im Namen der Pfarrgemeinde von Telfes dürfen wir dir für dein herzliches und humorvolles Wirken als Pfarrer danken und wünschen dir Gottes Segen für die Aufgaben, die vor dir liegen.

 

Pfarrkurator Diakon Leo Hinterlechner

 

Aktuelles aus den Pfarren im Stubaital

Sort by
Oktober 19, 2019

Wir gratulieren

in Aktuelles aus Telfes

by Magdalena Leichter

Oktober 11, 2019

Spielefest 2019

in Aktuelles aus Fulpmes

by Franz Schwienbacher

Oktober 09, 2019

Taizé Gebet

in Aktuelles im Stubai

by Magdalena Leichter

Juli 17, 2019

Mini-Lager 2019

in Aktuelles aus Fulpmes

by Franz Schwienbacher

Go to top