In diesem Gottesdienst dachten wir insbesondere an die betroffenen Frauen und Familien, denen ein Kind, vor, während oder nach der Geburt gestorben ist. Wir haben ganz bewusst eine Kerze in diesem Gottesdienst entzündet und bei der anschließenden Andacht an der Kindergedenkstätte aufs Grab gestellt. Das Licht steht auch für die Hoffnung, dass die Trauer das Leben der Angehörigen nicht für immer dunkel bleiben lässt. Die schöne passende musikalische Gestaltung durch Stefan und Daniela und der besondere Segen unseres Pfarrers Augustin hat einfach nur gutgetan.

Das Team der Nacht der 1000 Lichter hatte wenige Wochen zuvor auch eine sehr schöne besinnliche Station in unserer Pfarrkirche vorbereitet, bei der betroffene Familien ein kleines Sternchen auf die Kindergedenkstätte legen durfte. Es war ein sehr schönes Zeichen, dass Hanni und Leo, diese kostbaren Sterne auf ein Herz geklebt haben und ihnen einen besonderen Platz am Kindergrab gaben. Danke dafür.

Ja, oft ist es ist gerade die Kraft der Gemeinschaft, des stillen Gebets und der Geist der Liebe der uns wieder neues Leben spüren lässt.

In Verbundenheit

Pfarrkuratorin Gabi Eller

Aktuelles aus den Pfarren im Stubaital

Sort by
Dezember 15, 2020

Rorate

in Aktuelles im Stubai

by Michael Brugger

Go to top