Lieber Herr Pfarrer Josef!

Fast genau drei Jahre sind wir Schönberger nun im Seelsorgeraum dabei, für dich als dessen Chef und Hirte, war es alles andere als eine Spielerei.

Hervorzuheben sind deine besonderen Fähigkeiten zum Organisieren und auch das Volk zur Mithilfe zu motivieren.

Mit uns hattes du es bestimmt nicht immer leicht, doch gemeinsam haben wir so Einiges erreicht.

Die größte Freude machten dir wohl unsere vielen Ministranten, wir hoffen natürlich auch weiterhin diese Anzahl zu halten.

Gerne haben wir mit dir die heilige Messe gefeiert, deine Predigten haben uns sehr bereichert.

Nun ist es soweit, dass du - wie du sagst - freiwillig gehst, die Gemüter im Stubai, du mit diesem Schritt schon erregst.

In deinem Lieblingsgedicht "Stufen" von Hermann Hesse, könnten wir die Erklärung suchen.

Im Leben gibt es immer wieder ein Kommen und Geh'n, heute würden wir gerne in dein Herz hineinseh'n.

Wenn du dich nun trennst von diesem Ort, so hoffentlich, ziehen überwiegend gute Erinnerungen mit dir fort.

Die Zukunft soll dir nur Gutes bringen - in pfarrlichen, sowie in privaten Dingen.

Wir Schönbergerinnen und Schönberger möchten dir danken von ganzem Herzen, dein Abschied erfüllt uns und andere mit Schmerzen, doch hoffen wir, dass es dich ab und zu ins Stubaital zieht und man dich weiterhin beim Skifahren oder Radeln sieht.

Bei uns bist du auch in Zukunft herzlich willkommen und kannst jederzeit auf "a Schalele Kaffee" vorbeikommen!

(Margit Batkowski)

Danke und alles Gute

 

 






Übergänge im Leben

Diakon Leo wähte für die Pfarrwallfahrt das Thema Übergänge - tatsächlich ist das Leben voller Übergänge!

Übergang? Was ist das überhaupt?

      Denke ich an einen Übergang, fällt mir ein:
  • Fußgängerübergang: Ampel, Zebrastreifen
  • Gebirgspass
  • Grenzübergang
  • Bahnübergang
  • Flußübergang – Brücke

Ein Übergang

  • ist eine Zeit der Veränderung und des Wandels
  • ist eine Zeit verstärkter Anforderung
  • kann als kritische Lebensphase angesehen werden
  • bedeutet verstärkter Einsatz von Energie, um diesen Schritt zu bewerkstelligen
  • bedeutet Lernen von neuen Verhaltensweisen und bedarf Mut
  • beinhaltet Chancen, ist aber auch eine Herausforderung für alle Beteiligten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Sonntag, den 10.2.19 feierte die Schönberger Pfarrgemeinde den ersten Gottesdienst mit einem speziellen Teil für Kinder. Dabei wurde statt deiner Betrachtung das Thema des Evangeliums unter Beteiligung der Kinder kindgerecht aufgearbeitet.

Zukünftig werden in regelmäßigen Abständen Gottesdienste mit einem Kinderelement angeboten. Die nächsten Termine bis zum Sommer sind: 10.3., 14.4., 12.5., 11.6., immer um 9:30 Uhr.

 

 

Wir Sind ein Ton in Gottes Melodie !

Mit viel Freude bereiten sich Alina, Anna, Hannah, Helena, Josef, Lorenz, Luisa, Magdalena, Martha und Simon auf ihre Erstkommunion vor. Begleitet von engagierten Tischeltern gehen sie gemeinsam auf Entdeckungsreise, um dem Geheimnis der Melodie Gottes immer näher zu kommen. Egal ob laut oder leise, ob in Dur oder Moll, ob harmonisch oder manchmal atonal – es geht um die Grundmelodie der Liebe, in die wir immer bewusster mit einstimmen wollen. Das Brot der Liebe, Gott selbst, stärkt uns dazu von innen.                                                                                            Am 3. Feber feierten wir dazu einen Gottesdienst, toll musikalisch unterstützt vom Familienchor, wo sie der Pfarrgemeinde vorgestellt und ans Herz gelegt wurden.                                                    Wir bitten euch, die Kinder im Gebet zu begleiten und freuen uns, wenn viele das Fest der Erstkommunion am 19. Mai mit uns feiern!

An dieser Stelle ein ganz herzlicher Dank an alle, die jetzt bei der Vorbereitung und dann zum Gelingen der Feier mit beitragen!

Religionslehrerin Christine Eller

Firmvorbereitung 2019

 

Die Jugendlichen aus den Pfarren Schönberg und Telfes bereiten sich

derzeit auf das Sakrament der Firmung vor, das ihnen unser

Bischof MMag. Hermann Glettler im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes am Samstag, 22. Juni um 19:00 Uhr in der Pfarrkirche Schönberg spenden wird.

 

Ein besonderes Erlebnis war für die Firmlinge der Workshop vom Caritas- Welthaus der Diözese Innsbruck am 1. Februar 2019 im Gasthof Handl.

Sibylle Auer und ihr Team gestalteten den Nachmittag mit den Jugendlichen aus Schönberg, Mieders und Telfes. Dabei durften die Jugendlichen erfahren, dass die Kirche ein „weltweit tätiges Unternehmen“ ist.

 

Besonders bedanken möchten wir uns bei Familie Steixner, die uns im Gasthof Handl wieder sehr herzlich aufgenommen und verpflegt haben.

 

Diakon Leo Hinterlechner

 

 

 

 

Aktuelles aus den Pfarren im Stubaital

Sort by
Juli 17, 2019

Mini-Lager 2019

in Aktuelles aus Fulpmes

by Franz Schwienbacher

Go to top