×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /home/.sites/298/site1804/web/cms2.0/images/Artikel/Fulpmes/Aktuelles/Spielefest18
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images//Artikel/Fulpmes/Aktuelles/Spielefest18

"Es braucht viele" war das Thema des Familiengottesdienstes am Weltmissionssonntag, gestaltet von den Singmadeln & -Buam sowie dem Familienteam Fulpmes. Es wurde gleich offenbar: Wenn sich viele Menschen zusammentun, entstehen tolle Dinge, die voneinander abhängen, die miteinander verflochten sind, die zusammen ein großes Ganzes bilden. Symbolisch dafür wurde durch die ganze Kirche ein Netz aus Wollfäden gespannt: von der ersten bis zur letzten Bankreihe, von links nach rechts, von Groß zu Klein. Dieses Netz stand für Liebe, Hilfsbereitschaft und Frieden.

Mit der Weltmission umspannt ein Netz der Hilfsbereitschaft die ganze Welt, um vor Ort Menschen in Not zu helfen. In diesem Jahr wurden die Spenden vor allem für die Kinder im Kongo gesammelt, damit diese wieder Kinder sein dürfen, zur Schule gehen und mit ihren Freunden spielen können. Zusätzlich wurden am Ende des Gottesdienstes auch wieder die beliebten Pralinen und Chips vom Pfarrgemeinderat verkauft. Der Gottesdienst war sehr gut besucht und viele nahmen sich das Motto: „Gute Sachen essen und helfen!“ zu Herzen, und so waren die Leckereien bald ausverkauft.

Theresa Mair

Auch das Familienteam braucht viele: Viele Kinder!  Viele kreative Ideen!  Viel Spaß an der Gemeinschaft!

Wenn du schon immer Lust hattest, dich für oder mit deinen Kindern in Fulpmes zu engagieren, dann freut sich das Familienteam auf dich!

Melde dich einfach unter 0699/181 481 25!

Einmal oder regelmäßig, jede und jeder ist willkommen!

 

Termine in der Vorweihnachtszeit:

Ab dem ersten Adventsonntag: Adventweg durch Fulpmes und Adventsgeschichte in der Kirche

4.12.2022: Adventfenster - besinnliche Einstimmung auf Weihnachten

14.12.2022: Rorate für Kinder

 

Heuer war es endlich wieder so weit. Die Jesu Prozessionen am Fronleichnams- und Herz-Fest durften nach zwei Jahren wieder in ganzer Feierlichkeit stattfinden.
Die Fronleichnamsprozession wurde durch den plötzlich einsetzenden Regen und den dadurch notwendigen Abbruch leider eher nur eine kleine ‚Wiederauffrischung‘. Die Herz Jesu-Prozession, traditionell im Ortsteil Medraz, konnte bei strahlend schönem Wetter abgehalten werden.

Vielen Dank an alle, die fleißig beim Auf- und Abbauen der Altäre helfen, der Musikkapelle Fulpmes für die musikalische Gestaltung, den Schützen, Vereinsabordnungen, den Himmelträgern, den vielen Trägerinnen und Trägern der Fahnen und Fergelen, den Ministrant:innen und allen anderen freiwilligen Helfern und nicht zuletzt der Feuerwehr für die Verkehrsregelung.
Ein Danke gilt auch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern an den Prozessionen, erst dadurch wird ja die Freude an der Festlichkeit spürbar.

 

Miniaufnahme- und verabschiedung

Am 26. Juni konnten wir 6 neue Minis im Rahmen eines Gottesdienstes in die Gemeinschaft aufnehmen. Alle hatten in den letzten Wochen fleißig mit Probenmeister Michael geprobt und sind nun fit für den Einsatz! Mit einem weinenden Auges verabschiedeten wir uns von der langgedienten Ministrantin Sarah Dreindl und von den Mini-Betreuern Matthias Markt und Simon Mussmann.

Mini-Wochenendlager in Obernberg

Groß war die Enttäuschung im Herbst, als aufgrund der steigenden Corona-Zahlen die traditionelle Widum-Übernachtung abgesagt werden musste. Umso größer war die Freude, dass Pfarrer Augustin und Pfarrkoordinator Josef dafür ein Wochenendlager in Aussicht stellten.

Dieses fand am 1. Juli-Wochenende statt. Die Verschiebung hatte den positiven Effekt, dass auch unsere neuen Minis daran teilnehmen konnten. In diesem „Kompaktlager“ folgte ein Highlight dem anderen. Zahlenspiel, Fetzenschlacht, Lagerfeuer mit Stockbrot und Singen, Schwimmen im Obernberger See und eine Andacht mit eigens angereistem Pfarrer Augustin zum Abschluss.

Ein herzliches Vergelt’s Gott allen Betreuer:innen, der Pfarre Fulpmes für die finanzielle Unterstützung, Pfarrer Augustin und PK Josef, allen Eltern für mitgeschickte Muffins und Kuchen und natürlich unseren Minis fürs Dabeisein!
Wir freuen uns alle auf das Wochenlager im Sommer 2023 😉

sagte die Pfarre Fulpmes den Pfarrgemeinderät:innen, die durch viele Jahre die Geschicke in Fulpmes in Händen hatten und mit viel Engagement betreuten. Die Obfrau des neuen Pfarrgemeinderates, Magdalena Pfurtscheller hob in ihrer Ansprache einige Eckpunkte der Tätigkeit hervor und Pfarrer Augustin schloss sich dem Dank an. Ein Erinnerungsgeschenk soll den Dank der Pfarrer auch in Zukunft lebendig halten, wobei die Alt-Pfarrgemeinderät:innen ja in ihrem Wirken für die Pfarre erhalten bleiben, in verschiedensten Bereichen weiter für die Sache der Gemeinschaft und des pfarrlichen Lebens eintreten werden. Danke dafür!

Die heilige Margaretha ist die Kirchenpatronin der Filialkirche in Medraz, eine Märtyrerin der frühen christlichen Kirche.

Die äußere Gedenkfeier in der wunderschönen Medrazer Kirche findet immer in der letzten Schulwoche statt, weil das Brotbacken der Kinder in der Bäckerei Denifl ein wichtiger Bestandteil dieser Feier ist. Die Schützenkompanie Fulpmes hat in diesem Jahr erstmals zur Agape im Anschluss an den Festgottesdienst eingeladen, dabei wurden die köstlichen Brote von den zahlreichen Mitfeiernden gerne angenommen.

Die stimmige Musik gestaltete ein Bläserensemble der Musikkapelle unter der Leitung von Hermann Span. Pfarrer Augustin und Diakon Helmuth Zipperle feierten mit der Gemeinde einen feierlichen Festgottesdienst, der hl. Margaretha wurde in vielfacher Weise gedacht.

Ein besonderes sehenswertes Juwel stellt die Statue der Hl. Margaretha über dem Silberaltar dar, von Mesner Edi Singer in liebevoller Arbeit jedes Jahr wieder aufgestellt. Danke dafür!

Josef Wetzinger, Pfarrkoordinator

Aktuelles aus den Pfarren im Stubaital

Sort by
August 01, 2022

Danke …

in Aktuelles aus Fulpmes

by Magdalena Leichter

Go to top