Nur die aller „Wetterfestesten“ machten sich aus Telfes auf und marschierten betend -  Bachsegen beim Grießbachl und Schlickerbach - über Plöven und Tschafinis zum Fulpmer Waldfriedhof. Dort traf man die Pilger aus Schönberg, Mieders und Fulpmes.
Die Jugendlichen des Jugendrates des SR Stubai gaben eine sinnreiche Geschichte mit auf den weiteren Weg. Bald schlossen sich auch die Bittgänger aus Medraz dem dort schon recht stattlichen Pilgerzug an und Diakon Helmut Zipperle gestaltete die weiteren Bach- und Wegsegnungen, wie z.B. beim Gröbenhof.
Die Hl. Messe beim Kampler See wurde eine etwas feuchte Angelegenheit, aber Christ ist man eben nicht nur bei Schönwetterlage!
Martha Mravlag

 

Aktuelles aus den Pfarren im Stubaital

Sort by
Juli 17, 2019

Mini-Lager 2019

in Aktuelles aus Fulpmes

by Franz Schwienbacher

Go to top