Am 4. Adventsonntag fand das letzte diesjährige Kinderelement während der Hl. Messe statt. Der letzte Adventsonntag war zugleich der Abschluss der erzählten Geschichte. Alle beteiligten Figuren stehen jetzt im Stall. Nach einer Wanderung durch den Advent sind die Bäuerin, der Jäger, der Priester und der Hirte glücklich und zufrieden im Stall angekommen.

Wir haben nochmal den Spuren des Hl. Nikolaus nachgespürt an diesem Abend.

Als Patron der Bäcker war er die Verbindung von Advent zum Backofen.

Der Hl. Nikolaus, ein Heiliger aus der heutigen Türkei, hat Not gesehen und hat ausgeteilt was er hatte, im Materiellen und im mitmenschlichen Sinn.

Bei frischem Brot da geht einem das Herz auf, mit offenem Herzen wollen wir so wie Nikolaus durch den Advent gehen auf die Krippe zu, in der Jesus liegt und auf uns wartet.

 

Danke an die Familien Volderauer und Hober für die Gestaltung dieser Adventandacht

Das nächste Adventfenster findet bei Martina und Michael Tanzer statt

 

Bernhard Wanker

 

Auch am dritten Adventsonntag gab es in der Heiligen Messe in Telfes ein Element für die kleinsten Messbesucher. Dieses Mal wurde die Messe vom Chor "Just Sing" umrahmt. Die Jugendlichen erzählten ihre Fortsetzungsgeschichte weiter. Nach der Hl. Messe teilten sie auch noch Punsch aus. 

 

Wie jedes Jahr gibt es auch heuer wieder an den Adventsonntagen ein Kinderelement, das auch die Kleinsten auf das kommende Weihnachtsfest einstimmen soll. Jugendliche haben sich Geschichten rund um's Helfen und Teilen ausgedacht, die sie szenisch darstellen. Am Ende des Gottesdienstes bekommt jedes Kind ein kleines Symbol, wie z.B. ein Pflaster oder ein Teelicht mit nach Hause, um das Kinderelement in Erinnerung zu behalten. 

 

 

Aktuelles aus den Pfarren im Stubaital

Sort by
Go to top