Viele erwartungsvolle Kinderaugen leuchteten beim Martinsfest am 11.11.2021 mit den Martinslaternen um die Wette.

Seit Tagen wurde das Fest von den Kindergärtnerinnen und den Kindern mit viel Liebe zum Detail vorbereitet.

Endlich war es so weit und der Laternenumzug durch das Dorf konnte, angeführt von den Ministranten, beginnen.

Begleitet vom Gesang der Kinderstimmen erhellten die Laternen den Abend und erinnerten uns an diesen Heiligen, der bis heute Licht und Hoffnung in die Welt bringt.

Bei der Schlussandacht in der Kirche beteten wir um Schutz und Segen für die Kinder und ihre Familien.

Wenn das Fest auch durch die derzeit gültigen behördlichen Einschränkungen in einer etwas vereinfachten Form stattfinden musste, so durften wir doch spüren, dass Gott alle Wege mit uns geht und das Licht des heiligen Martin diese Welt erhellt.

 

Herzlichen Dank an alle, die diesen Abend so stimmungsvoll mitgestaltet haben

Diakon Leo Hinterlechner

 

Da wir erfahren haben, dass der Zustrom von finanziell schwach gestellten Menschen im Sozialmarkt derzeit immer größer wird, haben wir uns entschlossen, die Aktion „Warenkorb“ ins Leben zu rufen. Der Sozialmarkt ist auf Warenspenden angewiesen und gewisse Dinge sind eben manchmal Mangelware, deswegen haben wir gebeten, gezielt diese fehlenden Artikel zu spenden.

Die Aktion wurde im gesamten Oktober durchgeführt, die Waren konnten im Lebensmittelmarkt Spar- Kofler sowie in der Kirche in einem Einkaufswagen deponiert werden.Das Ergebnis dieser Aktion war überwältigend, beinahe jeden dritten Tag mussten wir den Warenkorb beim Spar Markt  leeren, da er überfüllt war.

Die Spendenfreudigkeit der Bevölkerung von Telfes ist einfach enorm.

Wir möchten uns auf diesem Weg im Namen der Vinzenzgemeinschaft Telfes und im Namen der Menschen, denen diese Aktion letztendlich zugutekommt, ganz herzlich bedanken.

Der Dank gilt auch Caroline Kofler mit ihrem Team von Spar-Markt für ihre Mithilfe.

 

Die schon länger sichtbaren Risse an der süd-westseitigen Außenfassade der Kirche und am Gurtbogen über der Orgel legten eine genauere Beurteilung durch einen Statiker nahe.

Bald war klar, dass eine umfassende statische Sanierung dringend notwendig wird.

Bereits 2020 wurden im Pfarrkirchenrat die nötigen Beschlüsse gefasst und unser Pfarrökonom Mag. (FH) Dipl. Ing. Christian Wild gekümmerte sich um die nötige Finanzierung des Projektes.

In Absprache mit dem Statiker Ing. Siegfried Ebenbichler, dem Bundesdenkmalamt und dem bischöflichen Bauamt begannen im Frühjahr 2021 die Sanierungsarbeiten.

Dankenswerter Weise übernahm unser Pfarrkirchenrat Ing. Markus Riedl (Fa. Bauziel) die Baukoordination.  

Nach Abschluss der Risssicherungen (Bohrungen, Verpressungen, einkleben von Stahlstangen, Verputzarbeiten) durch die Firma Chembau waren an den sanierten Stellen umfassende Retuschen (Ausbesserungen) notwendig.

Der Restaurator Franz Niederhauser (Thaur) führten diese Arbeiten unter Zuhilfenahme eines Steigers aus.

Die Gesamtsumme für die Sanierung beläuft sich auf etwa € 70.000.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Privatpersonen, die mit zum Teil beträchtlichen Beträgen die Finanzierung ermöglichten, aber auch bei den öffentlichen Stellen (Gemeinde Telfes, Bundesdenkmalamt, Diözese Innsbruck, Land Tirol) für die Unterstützung.

 

Pfarrkurator Diakon Leo Hinterlechner

Danken und festlich feiern, das gehört am 1. Sonntag im Oktober, dem  Rosenkranz- und Erntedanksonntag in Telfes traditionell zusammen.

So begann der Vormittag mit dem Hochamt, das vom Kirchenchor Fulpmes/Telfes und dem Orchester unter der Leitung von Josef Wetzinger mit der Missa in B „Orgelsolo-Messe“, J. Haydn musikalisch in gewohnt wunderbarer Weise gestaltet wurde. Als Zeichen der Dankbarkeit für die Feldfrüchte dieses Jahres wurde am Beginn des Hochamtes die neue Erntekrone gesegnet und bei der anschließenden Prozession über das Nieder Feld von den Jungbauern mitgetragen. 

Ein besonders Highlight war ein Dokument von 1740, das von Josef Wetzinger in einem Antiquariat in Innsbruck gefunden wurde. Es gibt einen Einblick in das Wirken der Rosenkranzbruderschaft im 18. Jahrhundert in der Pfarre Telfes.

Die Kinder der Volks- und Mittelschule gestalteten einen Baum mit reichlich biblischen Früchten - alle waren eingeladen, von diesem den Baum zu „ernten“.

Es hat uns wohl allen gutgetan, nach einer längeren pandemiebedingte Pause einen Festtag zu begehen, der besonders den Dank für Gottes Schöpfung ins Zentrum rückte.

Pfarrkurator Diakon Leo Hinterlechner

 

Aktuelles aus den Pfarren im Stubaital

Sort by
September 24, 2021

Anmeldung zur…

in Aktuelles aus Fulpmes

by Franz Schwienbacher

September 23, 2021

Segnung der…

in Aktuelles aus Fulpmes

by Franz Schwienbacher

Go to top