Sort by
September 05, 2020

Der Herbstpfarrbrief ist da!

in Aktuelles im Stubai

by Michael Brugger

In den kommenden Tagen wird der Herbstpfarrbrief für das Jahr 2020 ausgetragen. Diesmal hat uns das Thema "Kraftplätze" begleitetet, und zeigt uns, wie vielseitig und kraftspendend unser Seelsorgeraum auf ganz…

Der Herbstpfarrbrief ist da!

In den kommenden Tagen wird der Herbstpfarrbrief für das Jahr 2020 ausgetragen. Diesmal hat uns das Thema "Kraftplätze" begleitetet, und zeigt uns, wie vielseitig und kraftspendend unser Seelsorgeraum auf ganz verschiedenen Ebenen ist - auch…
Juli 25, 2020

Ministrantenfest 2020 in Telfes

in Aktuelles aus Telfes

by Magdalena Leichter

Das Stattfinden des Ministranten-Festes wurde via Whatsapp bekannt gegeben und so kam es, dass am Samstag, den 4.7. 2020 Ministranten aus allen Altersgruppen und Größenausführungen in den Widumgarten strömten. Denn…

Ministrantenfest 2020 in Telfes

Das Stattfinden des Ministranten-Festes wurde via Whatsapp bekannt gegeben und so kam es, dass am Samstag, den 4.7. 2020 Ministranten aus allen Altersgruppen und Größenausführungen in den Widumgarten strömten. Denn auf ein Event wie dieses…
Juli 25, 2020

Bergsegen 2020 in Telfes

in Aktuelles aus Telfes

by Magdalena Leichter

Ende Juni machten wir uns auf den Weg,m für das zu danken, was uns die Natur und die Berge immer wieder geben, Ruhe, Erholung und Besinnung, das ist uns in…

Bergsegen 2020 in Telfes

Ende Juni machten wir uns auf den Weg,m für das zu danken, was uns die Natur und die Berge immer wieder geben, Ruhe, Erholung und Besinnung, das ist uns in Telfes besonders in der Zeit…

Auch in der Pfarre Mieders haben wir den Beginn der Fastenzeit sichtbar kulinarisch, sozial und liturgisch begangen.

In der Volksschule mit einem Versöhnungsgottesdienst: Was will in dieser besonderen Zeit in mir wachsen? Woran darf ich arbeiten?

Um die Mittagszeit, als der katholische Familienverband die Fastensuppe im Gemeindesaal zugunsten der Aktion Familienfasttag www.teilen.at gekocht und ausgeteilt hat.

In unserer Pfarrkirche, wo wir schlicht und bewusst am Abend den Bußgottesdienst mit Aschenkreuzauflegung gefeiert haben.

Mit der Aktion Warenkorb, wo wir in der Fastenzeit um Lebensmittelspenden für den Sozialmarkt www.tiso.at bitten.

 

Fasten your seatbelt - schnall dich an: Jetzt hat eine besondere Zeit begonnen. Möge es Dir zur Zeit der Gnade werden.

Seelsorgeraumkurator Michael Brugger

 

PREDIGTGEDANKEN VON SANDRA SPRENG AM ASCHERMITTWOCH 2020 IN MIEDERS 

Liebe Mitchristen!

2 Gedanken möchte ich heute am Aschermittwoch mit euch teilen. Dabei geht es 1. um die „neue“ Zeit, in die wir gehen, die heute beginnt und uns 40 Tage begleitet – und dann geht es 2. darum was wir mit dieser Zeit/in dieser Zeit konkret machen können. 

Aber zuerst zu dem Wendepunkt an dem wir heute – und zwischendurch auch in unsere Leben stehen. Der Wechsel zwischen dem: Sich-gehen-lassen und In-sich-gehen. Bis gestern war noch die Faschingszeit und wir haben uns gehen lassen, wir waren ausgelassen albern, haben uns verkleidet und haben gelacht und getanzt. Wir haben losgelassen uns treiben lassen – ohne viel zu denken. Und diese Zeiten sind so wichtig und gut. Auch generell im Leben gibt es solche Phasen, in denen es dahin geht. Es läuft einfach, die Dinge gehen uns leicht von der Hand – ohne, dass man viel nachdenkt. Man hat einen Flow. Und es gibt auch die Phasen, die zu stressig sind zum Nachdenken, weil man einfach muss, weil Hilfe gebraucht wird und man mit anpackt, dann bleibt auch nicht viel Zeit zum Nachdenken. Aber die Zeiten ändern sich und es ist wichtig im Leben diesen Zeitpunkt nicht zu verpassen - Heute am Ascher-mittwoch ist einer dieser Punkte: Da ist Schluss mit sich gehen lassen! Es ist Zeit wieder In-sich-zu-gehen!!

„Asche auf mein Haupt“ heißt eine Redewendung, die sich aus dem Ritual des Aschermittwochs ableitet. Sie steht für: Einen Fehler oder eine Schwäche reumütig gestehen. Gewohnheiten, die sich eingeschlichen haben – in der Zeit des sich-gehen-lassens an sich zu erkennen und diese zu fasten um sie wieder los zu werden. Es ist also die Zeit gekommen wieder aktiv bei sich zu sein, sich mit sich selbst zu beschäftigen – In sich zu gehen. Und dabei sollten wir ehrlich und nicht oberflächlich vorgehen.

„Zerreißt eure Herzen nicht eure Kleider“ (hieß es in der Lesung) Tragt es nicht nach außen, sondern macht das mit euch aus (ist gemeint). Es liegen 40 Tage Fastenzeit von uns, in denen wir als Erwachsene aufgerufen sind, nicht zur Show keine Süßigkeiten zu essen, oder Fleisch zu fasten, weil es gerade „in“ ist – sondern UNSER SELBST wieder zu erkennen. Und dazu müssen wir in-uns-gehen, hineinhören, reflektieren. Um das tun zu können, benötigen wir Ruhe - STILLE.

Jesus ist dazu in die Wüste gegangen. Das werden wohl die wenigsten von uns so machen Aber wir können uns in nächster Zeit ein paar ruhige Minuten am Tag gönnen. Ja und dann??? Wie geht das dann, das insich-
gehen? Ganz praktisch mein ich?

Damit kommen wir zu meinem 2. Gedanken, den ich euch dazu mitgeben will, und zwar eine Hilfestellung für dieses in-sich-gehen, die für mich sehr anschaulich und logisch ist . Diese Weisheit kommt
aus dem Talmud und lautet: 

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden zu Gefühlen.
Achte auf Deine Gefühle, denn sie werden zu Worten.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden zu Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.

In-sich-gehen heißt also: ACHTSAMKEIT mir gegenüber. Bewusst zu schauen auf das was man tut – schon halbautomatisch vielleicht. Dann das eigene Reden zu beobachten – wie höre ich mich an? Und
nicht zuletzt neu zu ergründen wie es mir geht, worüber ich mir Gedanken mache. Neben dem Aufruf zu Achtsamkeit finde ich, diese Weisheit liefert einen nachvollziehbaren Zusammenhang, der helfen kann, den
Dingen auf den Grund zu gehen.

Was man denkt und fühlt => sagt man irgendwann => was man sagt, fängt man an zu tun und was man öfter und regelmäßig tut macht einen aus, das beginnt man zu sein. Wie ich das meine: „den Dingen auf den Grund gehen“ mit Hilfe diese Talmund-Verses, möchte ich zum Schluss noch an einem Beispiel erklären: Sagen wir nach achtsamer Reflexion der letzten Monate merkt man: Es ist irgendwie zur schlechten Gewohnheit geworden abends 2-3 Gläser Wein zu trinken.

Jetzt den Alkohol zu fasten – und das vielleicht vor anderen zu Schau zu stellen ist das eine. Aber wirklich weiterhelfen und eine echte langfristige Veränderung und Erneuerung hervorrufen, wird erst ein In-Sich-
Gehen. Sehen wir uns die Gewohnheit an: abends 2-3 Bier/Wein. Aus welchen Handlungen ist diese Gewohnheit entstanden? Um den Kopf frei zu kriegen? Vielleicht sogar, um einschlafen zu können…oder…sagen wir, wir haben uns belohnt, weil´s sonst keiner macht. Wie ist es dazu gekommen, vielleicht weil wir oft Sachen sagen wie: „Danken tut dir das eh keiner“ oder „Ich bin hier der Depp vom Dienst“ Und wenn ich diesen Worten ehrlich auf den Grund gehe und die Gefühle und Gedanken dahinter erforsche, komme ich drauf… – Ja ich weiß natürlich nicht worauf jeder einzelne kommt.

ABER er/sie ist sich damit auf jedem Fall ein Stück nähergekommen. Hat verstanden aus welchen Gedanken und Gefühlen heraus sein Handeln entstanden ist und geht achtsamer damit um. In diesem Sinne wünsche ich uns nach einer hoffentlich genossenen Zeit des sich-gehen-lassens nun eine achtsame Zeit des in-sich-gehen. AMEN 

 

Zum Fest Maria Lichtmess haben wir unsere Minileiterin Mathilde und drei unserer großen Minis bedankt und verabschiedet. Hier ein paar Worte des Dankes, damit auch ihr ein bisschen am Fest teilhaben könnt: 

Liebe Kristina, liebe Leonie, liebe Sarah! 

Ihr drei habt unsere Pfarre über Jahre geprägt und ihr Zu- kunft und Zu-sammenhalt geschenkt. Euer Minidienst ist und bleibt wertvoll – an hohen Festtagen freue ich mich besonders euch wieder im Dienst zu sehen … Vergelt`s Gott für euer Tun – ein kleines Zeichen der Pfarre – geht’s mal ins Kino und schauts euch das von der anderen Seite an – in den Filmen unserer Pfarre spielt ihr eine ganz zentrale Rolle. 

Unsere Minilbegleiterin Mathilde Driendl geht neue Wege - und deshalb haben wir gedichtet - gesungen - geweint - bedankt und auch kräftig gelacht. Bei der Messe und auch beim Pfarrkaffee.

Liebe Mathilde! 

Jedes Wort das ich heute sage ist zu viel und jedes zu wenig. Du warst Regisseur, Requisiteur und Catering zugleich. Über 13 Jahre hast du die Botschaft Jesu Kindern auf deine ganz besonders charmante Art ins Herz gelegt. Heute gibst du das Szepter an ein Team weiter – an Martina Pittl, die die Einteilung macht, an Viktoria Gstader und Milena Ruech – die fest bei den Proben und Ministunden dabei sein werden und sie auch leiten werden, an mich wo ich weiterhin mit den Minis am Weg sein darf. Wir möchten dir einfach – schlicht danke sagen. Du bist ein Mosaikstein im Himmelreich! Nein - mehr noch - ein Edelstein.

Seelsorgeraumkurator Michael Brugger

Sage, wo ist Bethlehem?
Wo die Krippe? Wo der Stall?
Musst nur gehen, musst nur sehen –
Bethlehem ist überall.



Sage, wo ist Bethlehem?
Komm doch mit, ich zeig es dir!
Musst nur gehen, musst nur sehen –
Bethlehem ist jetzt und hier.



Sage, wo ist Bethlehem?
Liegt es tausend Jahre weit?
Musst nur gehen, musst nur sehen –
Bethlehem ist jederzeit.



Sage, wo ist Bethlehem?
Wo die Krippe? Wo der Stall?

 

Musst nur gehen, musst nur sehen –
Bethlehem ist überall.

 

(Rudolph Otto Wiemer)

 

In den letzten 4 Tagen haben sich 44 Kinder, 14 Begleitpersonen, eine Erwachsenengruppe und der unschlagbare Basistrupp darum bemüht, genau das spürbar zu machen. Betlehem ist überall: Bei den Besuchten; bei denen, die mit den Spenden einen Neuanfang setzen dürfen; in den Herzen der Kinder und Jugendlichen von 6-16 Jahren, die vom geographisch tiesten Punkt (Kirchbrücke) bis zu den Bergstationen unserer Serleslifte unterwegs waren; im guten Ton - im Einüben und Einlernen der Lieder mit Hansjörg; in den Augen der Begleitpersonen, die sich an Kindertage erinnerten; bei den OrganisatorInnen Heidi, Dani, Niki, Johannes, Helli und mir, die wir unsere Freundschaft vertiefen durften; bei den Kirchenbesuchern, deren Augen beim Stille Nacht strahlten - begeistert und berührt - wohl auch von den schönen neuen Gewändern (Danke Firma WE und unserer Susi fürs Nähen); bei den Eltern, die ihren Kindern so viel Durchhaltevermögen gar nicht zugetraut hätten; bei all denen, die dieser Tage einfach gerne von Früh bis Spät in unserem Widum waren und Heimat, Gemeinschaft und Auszeit gespürt haben. 

Ja Betlehem ist überall! Weil Gott eben überall dabei ist. Gott sei Dank!

Deshalb Vergelts Gott - ihm gebührt zuerst aller Dank. Vergelt´s Gott, dass du so viele begeisterst. Begeisterung kann man ja nicht in Zahlen gießen und dennoch erfüllt es mich mit Dankbarkeit und auch Stolz, dass in unserer kleinen Gemeinde 8279,09 Euro und einige Kilo Schokolade, sowie ein paar Tausend Likes gesammelt wurden und dass unser Dorf zusammenhält.

Danke, ich bin sehr sehr froh um euch,

Pfarrkurator Diakon Michael Brugger

 

 

 

Mit Pfarrgemeinde-, Pfarrkirchenräten aus Mieders sowie Freunden zu Besuch in der Moschee in Fulpmes. Danke für die Gastfreundschaft! Im Kennenlernen und Austausch spüren wir, dass wir uns näher sind als der äußere Schein vermuten ließe. Danke für die Gebetsketten und die damit verbundene Symbolkraft: der eine Gott hat viele Namen.

Diakon Michael Brugger

_________________________________________________

Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens,
dass ich liebe, wo man hasst; dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist; dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;

dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht; dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert; dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Herr, lass mich trachten,
nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.

(Franz von Assisi)

Herzliche Einladung zu den Adventfenstern – Samstag um 16:30 Uhr anschl. Tee 

Sort by
September 05, 2020

Der Herbstpfarrbrief ist da!

in Aktuelles im Stubai

by Michael Brugger

In den kommenden Tagen wird der Herbstpfarrbrief für das Jahr 2020 ausgetragen. Diesmal hat uns das Thema "Kraftplätze" begleitetet, und zeigt uns, wie vielseitig und kraftspendend unser Seelsorgeraum auf ganz…

Der Herbstpfarrbrief ist da!

In den kommenden Tagen wird der Herbstpfarrbrief für das Jahr 2020 ausgetragen. Diesmal hat uns das Thema "Kraftplätze" begleitetet, und zeigt uns, wie vielseitig und kraftspendend unser Seelsorgeraum auf ganz verschiedenen Ebenen ist - auch…
Juli 25, 2020

Ministrantenfest 2020 in Telfes

in Aktuelles aus Telfes

by Magdalena Leichter

Das Stattfinden des Ministranten-Festes wurde via Whatsapp bekannt gegeben und so kam es, dass am Samstag, den 4.7. 2020 Ministranten aus allen Altersgruppen und Größenausführungen in den Widumgarten strömten. Denn…

Ministrantenfest 2020 in Telfes

Das Stattfinden des Ministranten-Festes wurde via Whatsapp bekannt gegeben und so kam es, dass am Samstag, den 4.7. 2020 Ministranten aus allen Altersgruppen und Größenausführungen in den Widumgarten strömten. Denn auf ein Event wie dieses…
Juli 25, 2020

Bergsegen 2020 in Telfes

in Aktuelles aus Telfes

by Magdalena Leichter

Ende Juni machten wir uns auf den Weg,m für das zu danken, was uns die Natur und die Berge immer wieder geben, Ruhe, Erholung und Besinnung, das ist uns in…

Bergsegen 2020 in Telfes

Ende Juni machten wir uns auf den Weg,m für das zu danken, was uns die Natur und die Berge immer wieder geben, Ruhe, Erholung und Besinnung, das ist uns in Telfes besonders in der Zeit…
Juli 15, 2020

Firmung in Schönberg

in Aktuelles aus Schönberg

by Barbara Wander

Am Samstag, den 11. Juli 20 durften sieben Jugendliche in der Schönberger Pfarrkriche das Heilige Sakrament der Firmung empfangen. In einem kleinen, aber sehr würdigen Rahmen spendete Dekan Augustin Ortner…

Firmung in Schönberg

Am Samstag, den 11. Juli 20 durften sieben Jugendliche in der Schönberger Pfarrkriche das Heilige Sakrament der Firmung empfangen. In einem kleinen, aber sehr würdigen Rahmen spendete Dekan Augustin Ortner das Firmsakrament. "Sei mutig und…
Juli 12, 2020

Priesterjubiläum von P. Josef Zauner in Telfes

in Aktuelles aus Telfes

by Magdalena Leichter

Josef Zauner SDB feiert 40-jähriges Priesterjubiläum Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen – dieser Leitspruch des Hl. Johannes Bosco wird von P. Josef Zauner SDB nicht nur…

Priesterjubiläum von P. Josef Zauner in Telfes

Josef Zauner SDB feiert 40-jähriges Priesterjubiläum Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen – dieser Leitspruch des Hl. Johannes Bosco wird von P. Josef Zauner SDB nicht nur gelegentlich zitiert, sondern gelebt. Im…
Juli 10, 2020

Mini-Ausflug in die Schlick

in Aktuelles aus Fulpmes

by Franz Schwienbacher

Wir Fulpmer Minis durften am 27. 6. einen gemeinsamen Tag in der Schlick verbringen, worüber die Freude sehr groß war, weil wir ja durch Corona länger nicht ministrieren durften und…

Mini-Ausflug in die Schlick

Wir Fulpmer Minis durften am 27. 6. einen gemeinsamen Tag in der Schlick verbringen, worüber die Freude sehr groß war, weil wir ja durch Corona länger nicht ministrieren durften und uns auch zu den Ministunden…
Juli 06, 2020

Fronleichnam in Telfes

in Aktuelles aus Telfes

by Magdalena Leichter

Corona-bedingt fand unsere Fronleichnamsfeier heuer unter freiem Himmel im Pavillon statt. Es war der ganzen Pfarrgemeinde anzumerken, dass es jedem ein Anliegen war und ist, dass man sich wieder trifft…

Fronleichnam in Telfes

Corona-bedingt fand unsere Fronleichnamsfeier heuer unter freiem Himmel im Pavillon statt. Es war der ganzen Pfarrgemeinde anzumerken, dass es jedem ein Anliegen war und ist, dass man sich wieder trifft und sich austauschen kann. Unter …
Juli 01, 2020

Keiner von uns ist so schlau wie wir alle

in Aktuelles im Stubai

by Michael Brugger

Nein - wir sind nicht perfekt. Und es geht auch nicht alles ganz leicht. Unverwundet wird wohl auch keiner aus dem Rennen gehen. Aber... wir wissen wofür wir am Weg…

Keiner von uns ist so schlau wie wir alle

Nein - wir sind nicht perfekt. Und es geht auch nicht alles ganz leicht. Unverwundet wird wohl auch keiner aus dem Rennen gehen. Aber... wir wissen wofür wir am Weg sind: für den Glauben an…
Juli 01, 2020

Pater Zauner: Seit 40 Jahren Priester

in Aktuelles im Stubai

by Michael Brugger

Am 28. Juni 2020 stand beim Sonntagsgottesdienst in der Pfarrkirche Neustift im Stubaital ein Jubilar im Mittelpunkt: P. Josef Zauner SDB wurde vor 40 Jahren zum Priester geweiht. 28 Jahre…

Pater Zauner: Seit 40 Jahren Priester

Am 28. Juni 2020 stand beim Sonntagsgottesdienst in der Pfarrkirche Neustift im Stubaital ein Jubilar im Mittelpunkt: P. Josef Zauner SDB wurde vor 40 Jahren zum Priester geweiht. 28 Jahre davon verbrachte er in Fulpmes…
Juni 22, 2020

Firmvorbereitung 2020

in Aktuelles aus Fulpmes

by Franz Schwienbacher

"Freudig konnten wir die heurige Firmvorbereitung abschließen. Die Darstellungen der sieben Geistgaben im Altarraum der Kirche waren der Startpunkt des Firmnachmittages. Nach einer kurzen Besinnung ging es ans Eingemachte und…

Firmvorbereitung 2020

"Freudig konnten wir die heurige Firmvorbereitung abschließen. Die Darstellungen der sieben Geistgaben im Altarraum der Kirche waren der Startpunkt des Firmnachmittages. Nach einer kurzen Besinnung ging es ans Eingemachte und die Firmlinge glänzten mit viel…
Juni 19, 2020

"Heiliger Antonius bitte für uns!"

in Aktuelles aus Neustift

by Klaus Schönherr

Am 12. Juni durfte heuer der Gottesdienst bei der Antoniuskapelle in Falbeson stattfinden. Pfarrer Augustin feierte mit knapp 60 Gläubigen die Messe und segnete die Kapelle und die Alm mit…

"Heiliger Antonius bitte für uns!"

Am 12. Juni durfte heuer der Gottesdienst bei der Antoniuskapelle in Falbeson stattfinden. Pfarrer Augustin feierte mit knapp 60 Gläubigen die Messe und segnete die Kapelle und die Alm mit dem besonderen Almsegen. Mit dabei…
Juni 17, 2020

Herz-Jesu: Jesus gibt sein ganzes Herzblut für dich

in Aktuelles im Stubai

by Michael Brugger

„Aus seiner geöffneten Seite strömen Blut und Wasser, aus seinem durchbohrten Herzen entspringen die Sakramente der Kirche – kurz und prägnant drückt das Hochgebet des Festtages den Festinhalt von Herz…

Herz-Jesu: Jesus gibt sein ganzes Herzblut für dich

„Aus seiner geöffneten Seite strömen Blut und Wasser, aus seinem durchbohrten Herzen entspringen die Sakramente der Kirche – kurz und prägnant drückt das Hochgebet des Festtages den Festinhalt von Herz Jesu aus. Jesus gibt sein…
Juni 14, 2020

Fronleichnam in Mieders

in Aktuelles aus Mieders

by Michael Brugger

Gedanken zum am Bildstöckl im Widumgarten weiter verwendeten Blumenkranz der Fronleichnamsmonstranz. Die Klänge unserer Musikkapelle beim Tagrebell sind verhallt, die Munition für Böllerschüsse unserer Schützen verschossen und der Weihrauchduft bei…

Fronleichnam in Mieders

Gedanken zum am Bildstöckl im Widumgarten weiter verwendeten Blumenkranz der Fronleichnamsmonstranz. Die Klänge unserer Musikkapelle beim Tagrebell sind verhallt, die Munition für Böllerschüsse unserer Schützen verschossen und der Weihrauchduft bei der Feldmesse im Widumgarten ist…
Juni 08, 2020

Wallfahrt von Mieders nach Maria Waldrast

in Aktuelles aus Mieders

by Michael Brugger

Mieders hat seit jeher einen engen Bezug zu Maria Waldrast, auch weil die Gnadenmutter während der Klosteraufhebung einige Jahre in der Miederer Pfarrkirche verehrt wurde. So machten wir uns über…

Wallfahrt von Mieders nach Maria Waldrast

Mieders hat seit jeher einen engen Bezug zu Maria Waldrast, auch weil die Gnadenmutter während der Klosteraufhebung einige Jahre in der Miederer Pfarrkirche verehrt wurde. So machten wir uns über den Kapellenweg mit seinen 15…
Mai 29, 2020

Bittgang mit Abstand in Telfes

in Aktuelles aus Telfes

by Magdalena Leichter

Der sonst übliche Bittgang zum Kampler See ist heuer der Corona- Krise zum Opfer gefallen. Trotzdem war es uns ein Anliegen um günstige Witterung und in unseren ganz persönlichen Anliegen…

Bittgang mit Abstand in Telfes

Der sonst übliche Bittgang zum Kampler See ist heuer der Corona- Krise zum Opfer gefallen. Trotzdem war es uns ein Anliegen um günstige Witterung und in unseren ganz persönlichen Anliegen zu beten. Schöne Wege findet…
Mai 29, 2020

Kirchenputz in Telfes

in Aktuelles aus Telfes

by Magdalena Leichter

Eine Länge Besenstiel... ...sollte der Mindestabstand in Corona-Zeiten auch beim Kirchenputz vergangenen Mittwoch sein. Das war für die 12 hilfreichen Geister in unserer großen Kirche kein Problem! Mit Elan und…

Kirchenputz in Telfes

Eine Länge Besenstiel... ...sollte der Mindestabstand in Corona-Zeiten auch beim Kirchenputz vergangenen Mittwoch sein. Das war für die 12 hilfreichen Geister in unserer großen Kirche kein Problem! Mit Elan und guter Stimmung wurden Bürsten und…
Mai 22, 2020

Livestream: Gottesdienst aus Mieders am 7. Sonntag der Osterzeit

in Aktuelles aus Mieders

by Michael Brugger

Sonntag, 10:00 Uhr Hier findet ihr den Link zum Stream des Sonntagsgottesdienstes. Die Live-Übertragung findet auf dem YouTube Kanal des Seelsorgeraums statt - hier klicken. Musikalisch wird der Gottesdienst von…

Livestream: Gottesdienst aus Mieders am 7. Sonntag der Osterzeit

Sonntag, 10:00 Uhr Hier findet ihr den Link zum Stream des Sonntagsgottesdienstes. Die Live-Übertragung findet auf dem YouTube Kanal des Seelsorgeraums statt - hier klicken. Musikalisch wird der Gottesdienst von Familie Zorn gestaltet. Die Leitung…
Mai 07, 2020

Livestream: Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt aus Mieders

in Aktuelles aus Mieders

by Michael Brugger

Feiertag, 10:00 Uhr Hier findet ihr den Link zum Stream des Sonntagsgottesdienstes. Die Live-Übertragung findet auf dem YouTube Kanal des Seelsorgeraums statt - hier klicken. Musikalisch wird der Gottesdienst vom…

Livestream: Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt aus Mieders

Feiertag, 10:00 Uhr Hier findet ihr den Link zum Stream des Sonntagsgottesdienstes. Die Live-Übertragung findet auf dem YouTube Kanal des Seelsorgeraums statt - hier klicken. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Jugendorchester Mieders gestaltet. Die Leitung…
Mai 07, 2020

Livestream: Sonntagsgottesdienst aus Mieders am 6. Sonntag der Osterzeit

in Aktuelles aus Mieders

by Michael Brugger

Hier findet ihr den Link zum Stream des Sonntagsgottesdienstes. Die Live-Übertragung findet auf dem YouTube Kanal des Seelsorgeraums statt - hier klicken. Musikalisch wird der Gottesdienst von Familie Wetzinger und…

Livestream: Sonntagsgottesdienst aus Mieders am 6. Sonntag der Osterzeit

Hier findet ihr den Link zum Stream des Sonntagsgottesdienstes. Die Live-Übertragung findet auf dem YouTube Kanal des Seelsorgeraums statt - hier klicken. Musikalisch wird der Gottesdienst von Familie Wetzinger und Freunden gestaltet. Die Leitung haben…

Aktuelles aus den Pfarren im Stubaital

Sort by
Go to top