Rezept für´s Glück

Jakobsweg 14 19 

 

Zu allererst nimm Dankbarkeit,

hab Geduld und lass dir Zeit.

Glück, das ist kein Schnellgericht,

pack ein Lächeln in´s Gesicht.

 

Nimm nur was dein Herz dir rät,

leb´ deine Kreativität.

 

Gib Disziplin und Fleiß dazu,

doch gönn dir auch genügend Ruh´.

 

Misch dazu, was Freude macht:

Spaß, damit die Welt mehr lacht.

 

Toleranz, die Frieden bringt,

Fröhlichkeit, die dich beschwingt.

 

Akzeptanz, die viel verzeiht,

eine Portion Großzügigkeit.

 

Humor, er tut der Seele gut,

dazu ein paar Löffel Mut.

 

Vertrauen, Hoffnung für mehr Licht.

Ja, all das braucht ein „Glücksgericht“.

 

Doch das Wichtigste zum Glücklich sein:

Rühr deine Liebe mit hinein.

 

Zum Schluss mit Güte fein garnieren

und einer Brise Charme servieren.

 

Kurt Hörtenhuber

(Text: Buch „Oups - Genuss für Leib und Seele“; ISBN/ISSN978-3-900244-34-7)

 

(Foto: Brugger privat)

 

nach oben

Copyright © Seelsorgeraum Stubai 2018